SAMMELKLAGE - Spieler verklagen Sony und Square Enix

Leserbeitrag
4

Mit fünf Millionen US-Dollar Schadensersatz haben amerikanische Rechtsanwälte eine Sammelklage gegen Sony und Square Enix eingereicht. Der Grund ist die Beschädigung der Playstation 3 durch Final Fantasy 13. Das Rollenspiel soll angeblich auf einer signifikanten Anzahl von PS3-Konsolen dauerhafte Fehler verursacht haben, welche zur Funktionsunfähigkeit geführt haben soll.

Die verklagten Unternehmen weisen sich, laut Anwälten, selber die Schuld zu. Sony verlange rund 200 US-Dollar für die Reparatur der kaputten Konsolen. Die Rechtsanwälte vertreten mit der Sammelklage aktuell ca. 100 betroffene Spieler.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz