Sony - Emotionserkennung geplant?

Leserbeitrag

Neue Controller und alternative Eingabegeräte liegen voll im Trend, wie die Pressekonferenzen von Sony, Microsoft und Nintendo auf der diesjährigen E3 eindrucksvoll gezeigt haben. Jeder der drei Hersteller stellte eine neue Art der Interaktion zwischen Spieler und Konsole her. Nintendo stellte den Vitality Sensor vor, der die Pulsfrequenz des Spielers messen kann. Eine Erklärung, wie man vor hat, das System sinvoll in Spiele zu integrieren blieb man aber vorerst schuldig.
Ähnlich verhält es sich mit einer Patentanmeldung, die Sony getätigt haben soll. Dabei handelt es sich laut Siliconera um eine «Laugh Detection Software» für die PlayStation 3. Die Software kann also über das angeschlossene PlayStation Eye erkennen, welche Emotionen der Spieler gerade ausdrückt. Eine Zeichnung macht deutlich, wie das System funktionieren soll. Die Patentanmeldung enthält allerdings keinerlei weiteren Informationen darüber, wie die Software konkret in Spielen benutzen werden soll.
Da es diesbezüglich bisher keinerlei Kommentare von Sony selber gibt, ist die Nachricht natürlich mit Vorsicht zu genießen, da sich die Software noch nicht in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium befinden dürfte. Oft werden auch Patente angemeldet, ohne dass tätsächlich Produkte vor der Marktreife stehen, da man einfach verhindern möchte, dass die Konkurrenz schneller ist.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz