SONY SIEHT ROT - Geschäftsbilanz 2008: Sony sieht rot

Leserbeitrag

Obwohl Sony im strategisch besonders bedeutsamen PS3-Geschäft in den letzten Monaten einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnet, hat der japanische Elektronik-Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr zum ersten Mal seit 14 Jahren rote Zahlen geschrieben. Das Minus lag insgesamt bei rund 762 Millionen Euro. Der Gesamtumsatz sank um 12,9 Prozent auf zirka 59,5 Milliarden Euro. Trotz Firmenschließungen und Personalabbau rechnet man auch für 2009 mit einem negativen Ergebnis. Sonys Prognose sagt einen Verlust von 924 Millionen Euro voraus.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz