Neue Sony Sensoren für Smartphones bringen HDR-Video und bessere Bildqualität

Andre Reinhardt
Neue Sony Sensoren für Smartphones bringen HDR-Video und bessere Bildqualität

Sony stapelt. Aber nicht hoch, sondern tief. Denn die Firma hat nun einen neuen Kamera-Sensor entwickelt, der neben Bildverbesserungen auch mehr Platz mit sich bringen soll. Der bisherige Sensor hatte seine Schaltkreise noch um sich herum platziert, was das Modul dann unnötig groß machte.

Nun hat Sony einfach die Technik verlagert und unter den Sensor gesetzt. Weiterhin werden beim neuen Chip diverse neue Verfahren zum Einsatz kommen, welche die Bildqualität, vor allem bei schlechtem Licht, deutlich verbessern sollen. Beispielsweise hat der Sensor nun eine RGBW Palette, also neben den eigentlichen Farben Rot, Grün und Blau steht ihm noch Weiß zur Verfügung.

Dies verbessert dann die Lichtempfindlichkeit deutlich. Auch HDR-fähig sollen die neuen Chips sein. Das ungewöhnliche daran ist hierbei die Möglichkeit, selbst HDR-Videos produzieren zu können. Auch an dem Bildrauschen wurde gearbeitet, welches oft bei unzureichendem Licht entsteht. Im März sollen bereits neue Sensoren ausgeliefert werden.

Diese sollen aber vorerst ohne die neuen Funktionen RGBW-Coding und HDR-Movie sein, Einheiten mit diesen Features sind für Juni und August geplant. Passend zum Sensor soll es zwei Optiken in 8 und 13 Megapixel-Auflösungen geben. Ein Demo-HDR-Video findet ihr unter diesen Zeilen.

via theverge.com /artikelbild: gamingevolution.info

Weitere Themen: The Last Of Us 2, The Inpatient, Shadow of the Colossus, Nioh, Uncharted: The Lost Legacy, Knack 2, Death Stranding, God of War (2018), Days Gone, Sony

Neue Artikel von GIGA ANDROID