Nur noch X: Stampft Sony die Xperia-C- und M-Reihe ein?

Thomas Lumesberger
1

Seit der Vorstellung der Xperia-X-Serie ist klar, dass Sony die Xperia-Z-Reihe in Rente schickt. Überraschend ist aber, dass der japanische Hersteller offenbar sämtliche kommenden Smartphones in der neuen Serie eingliedern wird. Damit verabschiedet man sich von den zahlreichen, verwirrenden Bezeichnungen um Xperia Z, Xperia C oder Xperia M.

Nur noch X: Stampft Sony die Xperia-C- und M-Reihe ein?

Noch bevor Android das beliebteste mobile Betriebssystem wurde, hatte sich Sony bereits dem OS von Google verschrieben und war im Grunde von Beginn an mit von der Partie. Während anfangs eine einzige Serie ausreichte, wurde die Produktpalette im Laufe der Zeit erweitert. Neben den Xperia-Z-Geräten gab es dann schon bald die C-Smartphones sowie die M-Serie.

Undurchsichtiger Dschungel ...

Damit wollte der Konzern aus Japan für etwas mehr Klarheit und Transparenz sorgen. Da es sich beispielsweise bei den Xperia-Z-Geräten primär um Smartphones mit Flaggschiff-Genen handelte, war es ein logischer Schritt, um eine Abgrenzung zu schaffen. Mit der steigenden Zahl an Smartphones im Laufe der Jahre hat diese Kategorisierung aber genau zum Gegenteil geführt. Für potenzielle Kunden ist es folglich nur schwer nachzuvollziehen, welche Serie welche Vorteile mit sich bringt.

Endlich Ruhe: Kopfhörer mit Active-Noise-Cancelling im Überblick

... wird zu Xperia X

Aus diesem Grund wird Sony hier eine Überarbeitung vornehmen und künftig alle Smartphones in die X-Serie eingliedern, wie Präsentationsfolien des Herstellers belegen. Bis 2018 soll dieser Vorgang abgeschlossen sein. Damit ergibt sich vor allem für Sony ein großer Vorteil, denn der Hersteller muss nur eine einzige Serie bewerben und kann damit den Markennamen einfacher bestärken.

Das dritte Kapitel

Der neue Branding-Vorgang ist Teil der Xperia-Evolution und markiert das dritte Kapitel in dieser Geschichte. Zwischen 2010 und 2012 hat man sich auf die „Open OS for Web Communication“ konzentriert. Damit ist an sich der Einsatz eines offenen Betriebssystems (Android) gemeint. In Kapitel 2 im Zeitraum zwischen 2012 und 2015 nahm sich das Unternehmen die Verschmelzung von Smartphones und anderen Produkten des Konzerns zum Ziel. Egal ob der Walkman oder die PlayStation – das Beste von Sony wurde mit den Smartphones der Xperia-Reihe gekoppelt. Jetzt hat das Unternehmen Kapitel 3 aufgeschlagen und will eben bis 2018 das Re-Branding vornehmen und unter anderem auch IoT-Geräte (Internet der Dinge) und die Cloud unter dem X-Branding zusammenführen.

Quelle: ePrice via Xperia Blog, AndroidAuthority
Hinweis: Das Artikelbild zeigt das Sony Xperia X.

Video: Sony Xperia X Performance im Hands-On

5.757
Sony Xperia X Performance - Hands-On

Hat dir "Nur noch X: Stampft Sony die Xperia-C- und M-Reihe ein? " von Thomas Lumesberger gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Sony Xperia X, Sony Xperia Touch, Sony Xperia XA1, Sony Xperia XZ Premium, Sony Xperia XZs, Sony Xperia XZ, Sony Xperia E5, Sony Xperia T2 Ultra, Sony Xperia M5, Sony

Neue Artikel von GIGA ANDROID