PSN - Jemand bricht ins PSN ein - schon wieder

Jonas Wekenborg
29

Sony warnt die Nutzer des PlayStation Networks vor erneuten Hackerangriffen. Und dabei hatten wir eigentlich gedacht, das wäre ausgestanden. Falsch gedacht.

PSN - Jemand bricht ins PSN ein - schon wieder

Sony kündigte auf ihrem offiziellen PSN-Blog an, dass man erneut festgestellt habe, dass jemand “ein massives Set an Sign-In-IDs und Passwörter gegen unser Netzwerk nutze”. Dabei geht das Unternehmen davon aus, dass dieser Jemand die Daten von einer dritten Quelle erlangt habe und nun überprüfe, ob die vermutlich damals entwendeten Passwörter zu den alten Nutzerdaten passten.

Da Sony nach dem PSN-Debakel Anfang des Jahres ausgiebig an der Sicherung ihres Netzwerkes gearbeitet hatte und eigentlich auch alle Nutzer ihrer Netzwerke PSN und SEN dringlich darum gebeten hatte, ihre Kontodaten zu ändern, ist man recht zuversichtlich, dass kein solch immenser Schaden wie damals entstanden sei.

Philip Reitinger, neuer Sicherheitschef bei Sony, spricht auf dem Blog davon, dass weniger als 0,1% aller PSN-, SEN- und SOE-Nutzer von dem Angriff betroffen seien. Als Zahl geschrieben betrifft das allerdings immer noch 93.000 Accounts (60.000 PlayStation Network-Konten und 33.000 Sony Entertainment Network-Konten).

Sony hat zur Sicherheit diese Benutzerkonten vorübergehend gesperrt, damit die Verantwortlichen nichts mit den persönlichen Daten der Nutzer anstellen könnten.

Reitinger betont, dass Kreditkarteninformationen unterdessen nicht von dem unerlaubten Zugriffen betroffen seien, sichert hingegen zu, dass alle Betroffenen, von deren Konten Zahlungen abgegangen seien, ihr Geld erstattet bekämen. Natürliczh nur unter der Voraussetzung, dass ihr Konto tatsächlich zu den betroffenen Accounts zähle.

Solltet ihr zu den unglücklich getroffenen 93.000 Nutzern gehören, die sich nun nicht mehr in ihren Account einloggen können, solltet ihr bald von Sony kontaktiert werden mit der eindringlichen Bitte, euer Passwort zu ändern. Und ganz im Ernst: Bleibt immer eingedenk, dass es nicht sonderlich sicher ist, wenn ihr im gesamten Internet eure Daten unter ein und demselben Account-Schema führt.

Lest in unserem Update, wie sich Sony Online-Präsident Smedley zu den Vorfällen äußert.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz