Reaktion: Sony sperrt erste Spieler vom PSN aus

Tino Neumann

Wir berichteten bereits über den Playstation 3-Hack, der es ermöglicht illegal kopierte Inhalte auf der Konsole zum Laufen zu bringen. Nun hat Sony Computer Entertainment (SCE) reagiert und schließt jene Spieler vom Playstation-Network (PSN) aus, die eine „gehackte“ PS3 benutzen.

Sehr erleichternd ist, dass SCE nicht in unbändigen Aktionismus verfallen ist. So bleiben ehrliche Zocker von der Sperre unbehelligt.

Spieler die eine modifizierte Konsole nutzen und sich ins PSN einloggen wollen, sollen den Fehlercode „8002A227“ zu sehen bekommen, das geht aus Foreneinträgen hervor. Doch bevor die „PSN-Tür“ endgültig verschlossen bleibt, verschickt SCE eine Warnung per Mail.

“Eine Umgehungsvorrichtung und/oder eine Schwarzkopie befindet sich derzeit auf ihrer Playstation 3″, so ein Teil der Mail. Weiterhin wird dazu aufgefordert, alle betroffenen Elemente zu entfernen – womit das Installieren einer aktuellen offiziellen Firmwareversion gemeint sein dürfte. Kommt man dem nicht nach, folge der sofortige und dauerhafte Ausschluss aus dem PSN.

Mehr zu den Hintergründen findest du hier.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz