Sony Ericsson - Joint Venture: Sony übernimmt Ericssons 50 Prozent für 1,05 Milliarden Euro

commander@giga

Vor einigen Wochen gab es bereits erste Berichte, dass Sony den 50-prozentigen Anteil von Ericsson aus dem Joint Venture der beiden Firmen kaufen wolle. Jetzt hat Sony die Angelegenheit offiziell gemacht.

Sony Ericsson - Joint Venture: Sony übernimmt Ericssons 50 Prozent für 1,05 Milliarden Euro

In der Ankündigung gibt der Elektronikriese bekannt, dass die daraus entstehende Firma ein alleiniges Tochterunternehmen von Sony wird. Dadurch werde es Sony möglich, dass Smartphones schnell mit den anderen vernetzten Geräten des Konzerns – darunter Tablets, Fernseher und PCs – kombiniert werden können. Bestandteil der Transaktion ist ein umfangreiches Lizenzabkommen zwischen den beiden Konzernen.

Sony will Ericsson für seine 50 Prozent 1,05 Milliarden Euro zahlen. Das Vorhaben wurde bereits von beiden Unternehmen abgesegnet und wird aller Voraussicht nach im Januar 2012 abgeschlossen sein.

Nach knapp mehr als 10 Jahren – das Joint Venture begann am 1. Oktober 2001 – ist damit die Ehe der beiden Unternehmen beendet. Man will allerdings in Form einer “wireless connectivity initiative”, also einer Initiative für die kabellose Kommunikation, weiter zusammenarbeiten und so die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Plattformen vorantreiben.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz