Sony Ericsson Xperia: Bootloader können jetzt freigeschaltet werden

Daniel Kuhn
1

Letzte Woche hatte Sony Ericsson angekündigt, dass die Seite zum Freischalten der Bootloader der neuen Xperia-Modelle bald online gehen werde. Heute haben sie das Versprechen in die Tat umgesetzt. Interessierte Nutzer können jetzt ganz offiziell und legal ihr Gerät freischalten. Damit ist der Weg für Root, Mods und Custom ROMs frei.

Sony Ericsson Xperia: Bootloader können jetzt freigeschaltet werden

Wie letzte Woche versprochen hat Sony Ericsson heute die offizielle Seite zum Freischalten des Bootloaders für die neuen Xperia Modelle gelauncht. Damit wird Entwicklern, Moddern und experimentierfreudigen Nutzern ermöglicht, die Geräte nach Herzenslust zu bearbeiten. Jetzt können die Geräte also gerootet werden und mit dem freien Bootloader ist es außerdem möglich, nun auch Custom Kernels und ROMs zu installieren.

Auf der Seite wird von Sony Ericsson ausdrücklich empfohlen, dass Normalnutzer den Booatloader NICHT freischalten. Dieser Empfehlung schließen wir uns an dieser Stelle an: Wer mit seinem Gerät im Auslieferungszustand zufrieden ist, sollte es auch dabei belassen. Alle anderen können auf derunlockbootloader -Seite loslegen.

Auf der Seite muss man Namen, E-Mail und IMEI Nummer angeben, woraufhin man einen Freischalt-Code erhält.


Diesen muss man dann über Fastboot (Teil des Android SDKs) auf das Smartphone flashen. Die genauen Details und benötigten Treiber gibt es auf der Seite.

Begleitet wird der Vorgang von mehreren Warnmeldungen:


Sony Ericsson möchte also wirklich sicher gehen, dass auch nur erfahrene Nutzer sich an dem Bootloader ihres Gerätes vergehen. Es gibt zusätzlich noch den Hinweis, dass im Garantiefall für freigeschaltete Geräte eine Bearbeitungsgebühr fällig wird.

Die Freischalt-Methode funktioniert mit den aktuellen Xperia-Modellen Arc, Play, Neo und Pro. Wer ein Xperia X10 besitzt muss sich leider anders behelfen.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz
}); });