Sony - Indie-Entwickler müssen unterstützt werden

Maurice Urban
16

Große Unternehmen wie Sony und Microsoft verfügen zwar über die großen finanziellen Mittel und etlichen Mitarbeiten, die wirklichen Innovationen kommen allerdings häufig von den Indie Entwicklern. Bei Sony ist man sich dessen bewusst und fordert deshalb die Unterstützung von kleinen Studios.

Sony - Indie-Entwickler müssen unterstützt werden

Shuhei Yoshida hat bei Sony die Rolle des Chefs der Worldwide Studios inne und meint, dass die Innovationen ohne Indie-Entwickler wohl ausbleiben würden. Sony hat unter anderem dafür seine PSN Minis ins Leben gerufen.

“Als Industrie müssen wir diese kleinen Teams unterstützen und sie ihre Ideen ausprobieren lassen. Wenn wir das nicht tun, wird die gesamte Industrie in Sachen Innovation zum Stillstand kommen. Die Möglichkeit ihre Spiele auf dem Network zu veröffentlichen, ist der Schüssel um diesen kleinen Teams die Gelegenheit zu geben, Ideen zu bekommen und manchmal sogar ihr eigenes Geld zu investieren, um mit etwas Besonderem daherzukommen und die Projekte Millionen von Usern zu zeigen.”

Beim Handheld PSVita, welcher voraussichtlich gegen Ende des Jahres erscheint, hat man laut Yoshida auch darauf geachtet, dass die DevKits nicht zu teuer werden.

“Es ist klein und leicht und einfach für die Entwickler zu handhaben. Wir haben das gemacht, damit das Entwicklungskit nicht zu teuer wird.”

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz