Sony möchte vorerst keine Quad-Core-Prozessoren

Andre Reinhardt
5
Sony möchte vorerst keine Quad-Core-Prozessoren

Der Mobile World Congress zeigte Sony von einer positiven Seite. Xperia S, P und U scheinen zu überzeugen und das, obwohl man nicht dem Quad-Core-Trend hinterher rennt. Sony pfeift auf die Vierkerner und begründet diese Entscheidung in folgendem Statement:

“Wir werden Quad-Core nutzen, wenn wir der Meinung sind, dass die Leistung dieser auch der Akkulaufzeit entspricht.

Weil wir denken, dass dies derzeit nicht der Fall ist, werden wir in der zweiten Jahreshälfte zur Cortex A15-Architektur wechseln, die der derzeitigen Quad-Core-Architektur überlegen ist.

Dies ist meiner Meinung nach eine richtige Entscheidung, denn bis auf ein „Wow!“ auf dem Datenblatt bringen Quad-Core-Prozessoren derzeit in der Praxis kaum Vorteile. Deshalb bringen mich auch Geräte wie die Huawei Vierkerner oder auch HTCs One X eher zum gähnen. Klar hat man hier bombige Hardware – aber wo bleibt die Innovation? Beim Xperia S hat Sony einen Schnelllade-Akku, eine Nanobeschichtung und NFC-SmartTags zu bieten. Ich finde solche Erfindungen durchaus nützlicher, als High-End-Hardware, die bisher noch kein Mensch braucht.

Frühestens 2013 werden wir von Sony Quad-Core-Geräte sehen. Dann wird es sicher auch Software geben, die diese zwingend voraus setzen.

via mobiflip.de

Weitere Themen: Death Stranding, Hidden Agenda, The Last Of Us 2, The Inpatient, Shadow of the Colossus, Nioh, Uncharted: The Lost Legacy, Knack 2, God of War (2018), Sony

Neue Artikel von GIGA ANDROID