Sony NEX - Neue Top-Modelle NEX-5N und NEX-7 erweitern Systemkamera-Serie

commander@giga
2

Mit den sogenannten Systemkameras der NEX-Serie bietet Sony denjenigen eine Alternative, denen eine kompakte Digitalknipse zu klein oder schwach, eine echte DSLR-Kamera aber zu teuer ist. Auch an den beiden Neulingen lassen sich die Objektive tauschen, wenngleich davon erst zu Jahresende einige neue zu erwarten sind. Die Kameras selbst, die wohl erstmals bei der IFA zu sehen sein werden, sind ausserdem mit Touchscreens ausgestattet.

Sony NEX - Neue Top-Modelle NEX-5N und NEX-7 erweitern Systemkamera-Serie

Mit der NEX-5N bringt Sony einen Nachfolger der NEX-5 mit 16 Megapixel Auflösung auf den Markt, der mit einem APS-C-Sensor aufzeichnet und erstmals über einem Touchscreen bedienbar ist. Mit Lichtempfindlichkeiten von ISO100 bis zu ISO25600 können auch FullHD-Videos mit 50 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden. Ein Aufstecklblitz gehört zu der rund 600 Euro teuren Kamera ebenfalls dazu, für die inklusive des 18-55mm Objektivs etwa 100 Euro mehr ein zu kalkulieren sind. Hier mal ein Video von den Kollegen der Chip.de, weitere Demo-Videos findet ihr bei Sony auf der Website.


Die Anzahl der Objektive, die dann auch am 24 Megapixel-Topmodell NEX-7 nutzbar sind (E-Mount), ist zwar noch nicht besonders gross, wird einerseits aber bald um weitere Modelle ergänzt und kann andererseits auch mit Hilfe des LA-EA2-Aufsatz mit Objektiven der Alphaserie bestückt werden. Die Lichtempfindlichkeitswerte sind an der NEX-7 zwar ncht ganz so hoch, den Touchscreen wird sie aber ebenso aufweisen wie einen integrierten Blitz und ein Sucherfenster mit Mini-Bildschirm (2,3MP). Der Body in klassischem Design ist ausserdem aus edlem Magnesium gefertigt, dafür ruft Sony dann aber auch einen amtlichen Preis von 1200 Euro für die NEX-7, ohne Objektiv versteht sich, auf. Wie bei der NEX-5N schlägt Sony gut 100 Euro für das 18-55mm Objektiv auf.

Insgesamt ein interessantes Konzept, DSLR-Technik in einer kleinen Kompakten anzubieten, aber ein wenig teuer, oder nicht? Was meint ihr, sollte man nicht lieber sofort zu einer “Profikamera” greifen, wenn man so viel Geld auszugeben bereit ist? Schreibt und eure Meinung in die Kommentare!

Voraussichtlich auf der in der nächsten Woche beginnenden IFA in Berlin werden die beiden Systemkameras dem breiten Publikum vorgestellt. Wir von GIGA berichten natürlich wieder von dort, weitere Details zu digitalen Fotoapparaten könnt ihr vielleicht am besten im Forum besprechen.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz