Sony Nexus X: Wie und warum des Fakes

von

Die letzten Tage waren wieder einmal geprägt von Leaks über das, was Google uns am 29. Oktober vorstellen möchte. Nun hat sich eine Vermutung, das Sony Nexus X, als Fake herausgestellt. Viele haben über das Gerät berichtet (wir berichteten) und einige zeigten sich kritisch. Nun meldet sich der Macher des Fakes zu Wort.

Sony Nexus X: Wie und warum des Fakes

Auf seinem Blog erklärt er ausführlich den Schaffensprozess des Fakes, wie dieser sich verbreitet hat und warum er sich dazu entschieden hat, diesen Schritt zu gehen.

Drei Motive waren maßgebend

Begonnen hatte alles damit, dass er seine 3D-Modelling-Kenntnisse testen wollte. Dafür nahm er verschiedene Elemente von Sony- und Nexus-Smartphones und erstellte ein 3D-Objekt, das er mit einigen Abnutzungen und realistischen Details versah, um es dann mit dem Hintergrund seines Schreibtisches zu rendern und das fertige Bild mit einem Galaxy Nexus vom Bildschirm abzufotografieren. Diese Schritte seien nötig gewesen, um Möglichst viel Authentizität zu erzeugen, da er testen wollte, wie schnell Tech-Blogs auf diesen Leak anspringen würden (2. Motiv). Er benutzte dabei absichtlich nicht nur das beliebte Photoshop von Adobe, da sich damit kein Fake ausreichender Qualität erstellen lasse. Das dritte Motiv war, Google und Sony zu zeigen, wie sehr die User sich ein Nexus-Gerät von Sony wünschen. Das ist ihm gelungen.

Sony Nexus Hoax

Wie konnte sich der Hoax so schnell verbreiten?

Interessant wird es vor allem, wenn der Macher des Fakes darüber berichtet, wie seine Bilder in die Fachpresse gelangten.

Er habe lediglich die Bilder in ein Picasa-Profil hochgeladen, ohne weitere Aktionen zu unternehmen. Keine 16 Stunden später begannen die Bilder ihre Rundreise durch Tech-Blogs auf der ganzen Welt. Während viele Seiten Skepsis äußerten, verwiesen manche andere auf verlässliche Quellen (welche natürlich nicht existierten). Innerhalb von 48 Stunden wurden über 500 Artikel über das “neue Gerät” verfasst und die Google-Suche lieferte 90.000 Ergebnisse bei der Suche nach “Sony Nexus S”.  Nun hat sich der Macher öffentlich dafür entschuldigt, falsche Hoffnungen geschürt zu haben.

Diese Aktion macht klar, wie leicht es ist, Fehlinformationen über das Internet zu verbreiten. Mit einem Zeitaufwand von insgesamt sieben Stunden hat eine einzelne Person es geschafft, die Technik-Welt in Aufruhr zu versetzten. Und dabei war der Fake so gut, dass es fast unmöglich war, ihn als einen solchen zu entlarven. Im Blog des Machers könnt Ihr den Schaffensprozess der Bilder noch einmal genau nachverfolgen.

Quelle: AnatomyOfAHoax

 

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Sony Xperia C3, Sony Xperia Z3, Sony Xperia Z1 compact, Objektive to-go: Sony Aufsteckkameras DSC-QX10 / DSC-QX100 geleaked, Sony PSP, Playstation 3 (Sony), Sony Xperia Z Ultra, Sony i1 Honami, XTRUDE, Sony


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz