In der Vergangenheit hat Steve Jobs mehrfach betont, dass Sony für ihn ein Vorbild sei. Nun scheint sich das Blatt zu wenden: Der japanische Hersteller hat Pläne geäußert, in Nagoya, Japan, einen Store zu eröffnen. Betrachtet man erste Entwürfe, ist eine Verwandschaft zu Apples Ladengeschäften nicht von der Hand zu weisen.

Doch nicht nur optisch scheint sich der Sony-Store Apple als Vorbild genommen zu haben: Anstelle von Apples „Spezialisten“ kommen bei Sony sogenannte „Stylisten“ zum Einsatz. Sie sorgen dafür, dass jeder Kunde das passende Produkt findet. Hat man Fragen, sucht man einfach einen „Genius“ auf, auch sie gibt es in den Sony-Stores. Zudem will Sony in den Stores neue Konzepte der Produktvorführung und Bezahlung einführen.

Am 13. März soll das erste dreistöckige Geschäft eröffnen, weitere werden folgen.

Externe Links

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Bares für Rares Händler: Fabian, Ludwig, Susanne & Co.

    Bares für Rares Händler: Fabian, Ludwig, Susanne & Co.

    Seit 2013 lädt Fernsehkoch und Sympath Horst Lichter mit „Bares für Rares“ zur Beschau von Antiquitäten, wertvollen Sammlerstücken und hin und wieder auch ganz besonderen Exponanten ein. Dabei soll das Rare aber nicht nur beguckt, sondern auch von den Bares-für-Rares-Händlern zu Geld gemacht werden. Insgesamt saßen bereits 21 verschiedene Trödel-Experten hinter dem Händler-Podium, wobei die Stammbesetzung aus...

    Thomas Kolkmann 2

  • Nintendo Switch: Netflix einrichten und Filme schauen – geht das?

    Nintendo Switch: Netflix einrichten und Filme schauen – geht das?

    Eigentlich sollte man schon lange Netflix auf der Nintendo Switch schauen können. Trotz aller Beteuerungen hat man in den letzten Monaten aber nichts mehr davon gehört. Jetzt gab es seit langem wieder ein Lebenszeichen. Leider aber nicht das, auf welches die Fans wartet haben.

    Selim Baykara 5

* gesponsorter Link