Sparkasse: Konto kündigen – so geht's

Robert Schanze

Das Konto bei der Sparkasse könnt ihr jederzeit kündigen. Wir zeigen, was ihr vorher unbedingt erledigen solltet, und bieten eine Kündigungsvorlage zum Download an.

Bevor ihr kündigt

  • Ihr könnt euer Sparkassen-Konto erst kündigen, wenn der Kontostand im Plus ist. Wenn es im Minus ist, müsst ihr es vorher ausgleichen.
  • Ihr solltet bereits ein neues Konto haben, auf das ihr euer Restguthaben überweisen lasst.
  • Bedenkt, welche Daueraufträge und Lastschriften von eurem Konto abgehen. Diese solltet ihr vorher beenden beziehungsweise die Zahlungsempfänger informieren, dass sie die Geldbeträge von eurem neuen Konto abbuchen sollen.
  • Sichert alle Kontoauszüge des alten Kontos (etwa per Online-Banking). Ihr könnt auf diese nach der Kündigung nicht mehr zugreifen.
  • Ihr könnt euer Sparkassen-Konto zum Monatsende kostenlos kündigen.
  • Nach der Kündigung verlangt die Sparkasse alle zugehörigen Kreditkarten zurück.

In der Kündigungsvorlage solltet ihr die Anschrift der Bank, eure Anschrift, euren Vor- und Familiennamen sowie die Konto-Informationen abändern.

Konto bei der Sparkasse kündigen

  1. Eröffnet ein neues Konto bei einer (anderen) Bank, sofern noch nicht geschehen.
  2. Sendet ein formloses Schreiben an die Sparkasse, bei der ihr seid, um euer bisheriges Konto zu kündigen.
  3. Wenn ihr also bei der Sparkasse Berlin seid, könnt ihr die Kündigung nicht zur Sparkasse München schicken.
  4. Gebt im Schreiben eure Kontonummer bzw. IBAN, Vor- und Familienname und eure Anschrift an.
  5. Auch solltet ihr euch die Kündigung schriftlich per Post bestätigen lassen.
  6. In der Kündigung bittet ihr ebenfalls darum, dass das Restguthaben von eurem alten Sparkassen-Konto auf euer neues Konto überwiesen werden soll.
  7. Spätestens jetzt solltet ihr alle Daueraufträge und Lastschriften auf das neue Konto umleiten.

Falls ihr Fragen habt oder auf Probleme stößt, solltet ihr euch an einen Mitarbeiter eurer Bank wenden. Diese werden euch weiterhelfen und Hinweise geben.

Weitere Themen: Sparkasse