Square Enix - Finanzprognose nach unten korrigiert

Leserbeitrag
3

Publisher Square Enix hat nun seine Finanzprognosen für das derzeitige Geschäftsjahr gesenkt. Während es beim Umsatz eine Korrektur von 160 Milliarden Yen auf 130 Milliarden Yen gab, wurde der erwartete Gewinn um fast 92% auf 1 Milliarde Yen

gesenkt.

Als Grund werden nicht nur schlechte Verkäufe der Konsolentitel genannt, auch die Verschiebung von Deus Ex: Human Revolution und Final Fantasy 14 für die PS3 soll Einfluss auf die Entscheidung gehabt haben. Die eher schleppend verlaufenden Verkäufe des MMOs sind mit Sicherheit ebenfalls für die negativen Aussichten verantwortlich.

”Aufgrund schwacher Umsatzleistungen von kürzlich veröffentlichten Konsolentiteln sowie einem negativen Markt-Feedback gegenüber einem Schlüsseltitel sieht die Gruppe die Verstärkung der Entwicklungskapazitäten in unserem Digital Entertainment Geschäftsbereich als unsere wichtigste Managementaufgabe. Deswegen haben wir entschieden, mehr Zeit aufzuwenden, um unser kommendes Spiel Deus Ex: Human Revolution zu verbessern, was in einer Verschiebung des geplanten Veröffentlichungstermins in diesem hin zum nächsten Geschäftsjahr resultiert.”

Weitere Themen: Final Fantasy 15, Deus Ex GO, World of Final Fantasy, Final Fantasy XII, Rise of the Tomb Raider, Final Fantasy VII Remake, Final Fantasy Type-0 HD, Lara Croft und der Tempel des Osiris, Sleeping Dogs, Square Enix

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz