Final Fantasy XV: Tetsuya Nomura erklärt den Namenswechsel

Maurice Urban
7

Square Enix hat den Namen Final Fantasy Versus XIII begraben, stattdessen wird das Spiel nun als Final Fantasy XV erscheinen. Director Tetsuya Nomura erklärte im japanischen Magazin Famitsu die Gründe für den Wechsel.

Final Fantasy XV: Tetsuya Nomura erklärt den Namenswechsel

Bereits im Jahr 2008 habe man an die Umbenennung des Spiels in Final Fantasy 15 gedacht. Letztlich war wohl die Veröffentlichung auf Next-Gen-Konsolen eines der entscheidenden Argumente für die Verabschiedung vom Namen “Versus 13″.

“Ein oder zwei Jahre nach der Ankündigung von FF Versus 13 hat man uns empfohlen, als Teil der Ausrichtung des Unternehmens zu FF 15 zu wechseln”, so Nomura. “Ich persönlich konnte mich mit der Idee anfreunden, als FF Agito 13 in Final Fantasy Type-O umbenannt wurde.”

“Die Lebensspanne der derzeitigen Konsolengeneration machte uns Probleme”, meint der Director des Spiels weiter. “Mit den Curren-Gen-Systemen konnten wir unsere Vision nicht komplett verwirklichen. Es gab immer mehr Dinge, die wir hätten ändern müssen. (…) Wir haben vor etwa einem Jahr eine Alpha-Version gebaut und uns wurde vom Unternehmen vorgeschlagen, komplett auf Next-Gen zu wechseln und dies führte dann auch zur Namensänderung.”

Final Fantasy XV wird für die Playstation 4 und Xbox One erscheinen, ein Release-Termin steht noch nicht fest.

Via: Polygon

Weitere Themen: Final Fantasy 15, Deus Ex GO, World of Final Fantasy, Final Fantasy XII, Rise of the Tomb Raider, Final Fantasy VII Remake, Final Fantasy Type-0 HD, Lara Croft und der Tempel des Osiris, Sleeping Dogs, Square Enix

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz