Square Enix: Entlassungen in Los Angeles

von

Nicht nur Präsident Yoichi Wada muss sich einen neuen Job suchen. Square Enix bestätigte nun, dass es in der Niederlassung in Los Angeles zu Entlassungen gekommen ist.

Square Enix: Entlassungen in Los Angeles

Gegenüber Joystiq bestätigte der Publisher, dass man einige Mitarbeiter von Square Enix Los Angeles vor die Tür gesetzt hat. Grund dafür ist die in der vergangenen Woche angekündigte Umstrukturierung – Square Enix steckt tief in den roten Zahlen.

Derzeit erwartet der Publisher einen Verlust von 13 Milliarden Yen (107 Millionen Euro), 10 Milliarden mehr als ursprünglich angedacht. Präsident Yoichi Wada hat bereits Konsequenzen gezogen und trat von seinem Posten zurück.

Wie viele Angestellte von den Entlassungen in Los Angeles betroffen sind, ist derzeit nicht bekannt.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Final Fantasy Type-0, Rise of the Tomb Raider, Murdered: Soul Suspect, Final Fantasy XV, Thief, Final Fantasy Type-0, Rise of the Tomb Raider, Bravely Default, Lightning Returns: Final Fantasy XIII, Square Enix


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz