Hotline Miami: “Ich mache keine Spiele, um Geld zu verdienen”

Hotline Miami Entwickler Jonatan Söderström hat Verständnis für Raubkopierer, er bietet auf ThePirateBay sogar einen Patch für sein Spiel an. Ohnehin möchte Söderström kein Geld mit seinen Spielen verdienen.

Hotline Miami: “Ich mache keine Spiele, um Geld zu verdienen”

Na gut, irgendwie möchte der Schwede dann doch seine Rechnungen bezahlen. Durch größeren Erfolg von Hotline Miami wäre es zudem möglich, einen noch umfangreicheren Titel zu entwickeln. Doch das Geld steht für Söderström definitiv nicht im Vordergrund.

“Ich mache keine Spiele, um Geld zu verdienen”, meint er im Interview mit VG247. “Ich will Geld verdienen, aber es ist nicht meine eigentliche Absicht für den Einsatz meiner Kreativität. Ich drücke mich einfach gerne aus, mache coole Sachen und wenn Leute das Spiel spielen, aber kein Geld dafür bezahlen wollen, dann werde ich sie nicht daran hindern.”

Und wer nett ist und grad ein bisschen Geld übrig hat, geht jetzt gefälligst auf Steam und kauft sich Hotline Miami.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Steam für Android, Holo-Design für Steam, Steam

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz