Steam für Android: Valve denkt über Portierung nach

Frank Ritter
12

Wer PC-Spiele spielt, wird Steam kennen. Die Software von Valve fungiert als soziales Netzwerk, Download-Client, DRM-Framework und zweimal im Jahr zu den sachon legendären Steam-Sales auch als Resterampe für preisgünstige PC-Games. Nun wird bei Steam überlegt, eine iOS- und Android-Variante zu programmieren.

Steam für Android: Valve denkt über Portierung nach

Der Nutzer „Political Gamer“ aus den Steam-Foren bekam die Möglichkeit zu einem Hausbesuch bei Valve Software. In einem Forenpost dokumentierte er diesen ausführlich. Bei Valve konnte er auch mit Gabe Newell sprechen, dem Mastermind hinter Valve Software, Steam und Spielen wie Half Life, Team Fortress 2 und Portal. Im persönlichen Gespräch gab Newell zu Protokoll, dass man die Möglichkeit in Betracht ziehe, Steam auf die Plattformen Android und iOS zu bringen.

Eine mobile Version von Steam wäre eine große Nachricht, die für Aufsehen in der Branche sorgen dürfte, denn Steam ist das größte und wirkungsvollste Tool zur Online-Distribution von Computerspielen. Dass Spiele auf mobilen Plattformen ein Erfolgsmodell sind, steht außer Frage. Und doch wäre Steam auf mobilen Plattformen nicht zwingend ein Erfolgsmodell. Zwei Gründe sprechen dagegen:

Konkurrenz. Unter iOS gibt es Apples Game Center, ein soziales Netzwerk für Spieler, über das man Highscores mit seinen Freunden tauschen, gemeinsam Multiplayer-Partien bestreiten und seinen Freunden Spiele empfehlen kann. Man kann getrost davon ausgehen, dass Apple keine konkurrierende Plattform zulassen wird, die mit einem Milliardenkapital im Rücken den Markt aufrollen will. Mit OpenFeint gibt es zudem ein Framework, das unter iOS und Android läuft und bereits Verbreitung gefunden hat. Unserer Meinung nach ist die einzige Chance, zumindest auf iOS zu landen, der Weg über eine Kooperation mit Apple. Wie die genau aussehen kann, sei den Vorstellungen der Leser überlassen.

Distribution. Ein wesentlicher Faktor für die PC- und Mac-Versionen von Steam. Einerseits ist Steam an viele Spiele gebunden, andererseits werden aber auch viele Games über Steam gekauft, die im Laden ohne Bindung an Valves Plattform zu haben sind, da sie in den Steam Sales zum Teil für Spottpreise zu haben sind. Unter iOS wäre es überhaupt nicht möglich, Spiele über die App herunterzuladen. Unter Android könnte Steam nicht über den Market heruntergeladen werden, da dies ebenfalls gegen Googles Policy verstößt – man denke nur an die Causa Kongregate. Freilich könnte Steam als separate APK verfügbar gemacht werden. Auch die Funktion von Steam als Konkurrenz zu etablierten Distributionswegen wäre stark eingeschränkt, da mobile Games auch ohne Steam als digitaler Download lieferbar sind und die Preisunterschiede bei Mobile Games nicht so eklatant aufallen dürften.

Immerhin wäre Steam als Mobile App eine gute Ergänzung zu den Desktop-Gegenstücken: Zu sehen, was die Freunde gerade spielen, gesammelte Achievements prüfen, die Steam-eigene Chatfunktion nutzen und von neuen Steam-Deals erfahren. Dies wären sicher keine schlechten Inhalte für iOS- und Android-Apps. Ansonsten führt allerdings kein Weg daran vorbei, mit Apple, womöglich auch mit Google zu kooperieren. Mal sehen, ob etwas daraus wird.

Steam Forums: Back from Valve

Weitere Themen: Steam, Android, Steam für Android, Holo-Design für Steam, Valve

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz