Steam: Neue Erkenntnisse zum November-Hack

Im vergangenen November fand ein Hacker-Angriff auf Valves Spiele-Portal Steam statt. Valve machte dies auch schnell öffentlich und versprach eine schnelle Aufklärung. Nun sind neue Fakten zu dem Fall aufgetaucht.

Steam: Neue Erkenntnisse zum November-Hack

Gabe Newell selbst meldete sich in einem Steam-Update vor dem Wochenende zu Wort und gab einige neue Erkenntnisse zu dem Hack preis. Demnach sollen die zuständigen Sicherheitsexperten festgestellt haben, dass die Hacker vermutlich mehrere Backup-Dateien aus den Jahren 2004 bis 2008 entwenden konnten.

Darunter befanden sich unter anderem Benutzernamen, eMail-Adressen, verschlüsselte Rechnungsadressen und Kreditinformationen, allerdings keine Passwörter.

Aufatmen können die Nutzer, die davon betroffen sind, wenigstens ein klein wenig. Denn Newell teilte mit, dass die Angreifer noch nicht die Verschlüsselungen geknackt hätten. Wie in einem solchen Fall aber üblich, rät er zu einem regelmäßigen Blick auf die Kreditkartentransaktionen.

Quelle: Steam

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Steam, Steam für Android, Holo-Design für Steam, Steam

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz