Steam von Hackern angegriffen: Valves Spiele-Plattform wurde geknackt

von

Das Spielen am Computer ist schon seit langem nicht mehr nur PC- oder Konsolen-Besitzern vorbehalten, auch am Mac erfreut sich der Zeitvertreib einer steigenden Beliebtheit. Speziell Steam bietet für Mac-Besitzer viele interessante Spiele. Nun musste Valve, der Betreiber der Plattform, jedoch bekanntgeben, dass Hacker Zugang zur Steam-Datenbank und dem Forum hatten.

Die betroffene Datenbank enthält laut Valve Benutzernamen, verschlüsselte Passwörter, Informationen über gekaufte Spiele, E-Mail-Adressen, Rechnungsadressen und verschlüsselte Kreditkarten-Informationen. Dies betrifft nicht nur Nutzer des Forums, sondern alle Konten der mehr als 35 Millionen Spieler.

Es gebe allerdings derzeit keine Hinweise darauf, dass die verschlüsselten Kredikarten-Daten oder persönliche Informationen von den Eindringlingen aufgerufen oder entwendet wurden, oder die Verschlüsselung der Daten geknackt wurde.

Grund für die Untersuchung war ein Einbruch in das Forensystem am Sonntag, dem 6. November 2011. Im Rahmen dieser Nachforschungen wurde dann herausgefunden, dass nicht nur das Forum, sondern auch andere Systeme betroffen waren. Wie heise berichtet, haben die Hacker Hinweise auf eine Warez-Seite namens Fkn0wned hinterlassen, deren Betreiber die Beteiligung an der Aktion jedoch abstreiten.

Valve ist nach eigenen Angaben derzeit kein Missbrauch der Daten bekannt. Es wird jedoch allen Nutzern geraten, ihre Passwörter zu ändern und die Kreditkarten-Abrechnungen im Auge zu behalten. Sollte das Steam-Passwort für andere Dienste verwendet worden sein, sollte es auch dort geändert werden.

Für Benutzer des derzeit nicht erreichbaren Forums, in dem bereits einige Konten beeinträchtigt wurden, ist die Änderung des Passworts Pflicht, bei den Steam-Accounts will Valve aktuell keine Änderung forcieren.

Weitere Themen: Steam, Steam für Android, Holo-Design für Steam, Steam


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz