The War Z: Entwickler entschuldigt sich

Die Weihnachtszeit hat Sergey Titov wohl versöhnlich gestimmt. Der Mann hinter dem Skandal-Titel “The War Z” entschuldigte sich jetzt im Forum für einige seiner Aussagen und die misslungene Kommunikation.

The War Z: Entwickler entschuldigt sich

In einem ausführlichen Post erklärt Titov, wie es zu der Situation gekommen ist und was man bei Entwickler Hammerpoint Interactive ändern möchte – anscheinend ist man sich seiner Schuld mittlerweile nämlich bewusst.

“Ich muss zugeben, dass wir einige unserer Pläne und Aktionen nicht vernünftig kommuniziert haben”, so Titov. “Dieser Fehlschlag resultierte in viel negatives Feedback von einigen Community-Mitgliedern. Es wäre zwar einfach, sie als Hater abzustempeln, aber ganz ehrlich: Es war mein Fehler. Ich wurde arrogant, geblendet vom frühen Erfolg und Wachstum von The War Z. (…) Ich habe mich zu sehr darauf konzentriert, wie großartig wir sind und wie ein kleines unabhängiges Team innerhalb von zwei Monaten mit seinem ersten Spiel 700.000 User gewinnen konnte.”

Das Entwicklerteam möchte sich in Zukunft mehr im offiziellen Forum beteiligen und so die Kommunikation verbessern. Zudem möchte Titov 10 Community Mitglieder einladen, damit diese das Team treffen und sich einen Eindruck von der The War Z Entwicklung verschaffen können.

Nach einem erfolgreichen Start auf Steam wurde “The War Z” schnell entfernt, Grund dafür waren zahlreiche Beschwerden über falsche Versprechungen. Die Vorwürfe sind jedoch nicht nur auf die Features des Foundation Release beschränkt, Hammerpoint soll nämlich unter anderem auch Assets aus Zombie-Walks und “The Walking Dead” als Promo-Material für ihr Spiel verwendet haben.

Aufgrund eines fehlenden Trademarks könnte “The War Z” demnächst zudem umbenannt werden.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Steam für Android, Holo-Design für Steam, Steam

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz