Take-Two Interactive - Erstes Quartal endet mit einem Verlust

Maurice Urban
1

Publisher Take-Two Interactive hat jetzt ebenfalls seine Finanzergebnisse des ersten Quartals veröffentlicht. Das Unternehmen hinter Spielen wie Duke Nukem Forever muss leider einen Verlust hinnehmen.

Take-Two Interactive - Erstes Quartal endet mit einem Verlust

334,4 Millionen US-Dollar kann Take-Two als Umsatz vorlegen, im selben Zeitraum des Vorjahrs lag der Umsatz noch bei 375.4 Millionen $. Insgesamt steht ein Minus von 8,6 Millionen Dollar am Ende des Berichts. Im ersten Quartal 2011 freute man sich noch über einen Gewinn von 27,4 Millionen. Take-Two CEO Strauss Zelnick:

“Unsere Ergebnisse profitierten vom Launch von Rockstars bahnbrechenden und gefeierten Titel L.A. Noire, dem Release von Duke Nukem Forever, weiterhin starken Verkäufen von NBA 2K11 und Red Dead Redemption und einem Wachstum der digitalen Inhalte.”

DLCs trugen 24.6 Millionen $ zum Umsatz bei, eine Steigerung von fast 50%. Red Dead Redemption konnte seit seiner Veröffentlichung 11 Millionen Einheiten absetzen, davon stammen 2 Millionen vom Stand-Alone Zusatzinhalt Undead Nightmare. L.A. Noire von Entwickler Team Bondi wurde wiederum bisher 4 Millionen mal verkauft, im Herbst folgt eine PC-Version zum Detektivspiel.

Take-Two wird zudem auch weiterhin “erhebliche Investitionen in Inhalte für Online und Mobile Gaming” tätigen.

Keine News mehr verpassen? Folgt GIGA auf Twitter!

Weitere Themen: Take-Two Interactive

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz