Take-Two Interactive: FY 12 endet mit Verlust

Take-Two Interactive hat seinen neuesten Finanzbericht veröffentlicht, welcher die Ergebnisse des am 31. März beendeten Geschäftsjahres darlegt. Hierbei muss das Unternehmen leider einen deutlichen Verlust verkraften.

Take-Two Interactive: FY 12 endet mit Verlust

Im vierten Quartal 2012 lag der Umsatz bei 148,1 Millionen US-Dollar, etwa 25 Prozent weniger als im Vorjahr. Dementsprechend hat sich auch der Verlust um rund 40 Millionen auf 66 Millionen US-Dollar vergrößert, für das gesamte Geschäftsjahr liegt man sogar mit 108,8 Millionen Dollar in den roten Zahlen.

Der Umsatz im FY 12 betrug mit 825,8 Millionen Dollar ebenfalls deutlich weniger als im vergangenen Jahr. Das digitale Geschäft war für 13% des Umsatzes verantwortlich, 4% mehr als im Vorjahr. Die besten Titel des Geschäftsjahres waren L.A. Noire, NBA2K12 und das Grand Theft Auto Franchise.

Für das kommende Geschäftsjahr hat Take-Two neben Max Payne 3, welches sich bisher rund 3 Millionen Mal verkaufte, und Spec Ops: The Line auch Borderlands 2, “NBA 2K13″, “XCOM: Enemy Unknown” und Bioshock: Infinite auf Lager. Den Shooter XCOM verschob man hingegen erneut, das Spiel soll nun im Geschäftsjahr 2014 erscheinen.

GTA V hat weiterhin keinen Termin, jedoch erwartet Take-Two für das kommende Geschäftsjahr einen ungewöhnlich hohen Umsatz von bis zu 1,85 Milliarden US-Dollar – mit einem Release des Open World Titels könnte man dieses Ziel wohl locker erreichen.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: XCOM, GTA 5, Take-Two Interactive

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz