Take-Two Interactive - Zweites Quartal endet besser als erwartet

Maurice Urban
1

Dank Titeln wie L.A. Noire konnte Take-Two Interactive seine internen Erwartungen bezüglich der Finanzergebnisse des zweiten Quartals übertreffen.

Take-Two Interactive - Zweites Quartal endet besser als erwartet

Im genannten Quartal, welches am 30.September endete, wurde ein Nettoumsatz von 107 Millionen US-Dollar registriert, deutlich weniger als noch im letzten Jahr. Dort führte das starke Line-Up mit Titeln wie Mafia 2 oder Civilization 5 zu einem Umsatz von fast 250 Millionen $ und man konnte zudem einen Gewinn von rund 8 Millionen $ einfahren.

Diesmal sieht es etwas anders aus, denn das Unternehmen muss einen Verlust von 47,3 Millionen Dollar verkraften. Team Bondis Detektivspiel L.A. Noire ist einer der Stützpfeiler des Quartals gewesen und sei inzwischen ein “wichtiges Franchise” für Take-Two. Etwa ein Viertel des Umsatzes wurde durch digitale Inhalte generiert, großen Anteil daran hatten unter anderem die DLCs zu Red Dead Redemption und “Civilization V”.

“Unsere Ergebnisse im zweiten Quartal haben die Erwartungen übertroffen, angetrieben durch die starke Nachfrage nach dem Portfolios des Unternehmens und digital überlieferten Add-On Content, welcher das Kundenerlebnis vertiefen“, so CEO Strauss Zelnick.

In diesem Geschäftsjahr sollen unter anderem noch Max Payne 3 und The Darkness 2 erscheinen, das XCOM Reboot ist währenddessen in den Zeitraum nach März 2012 gerutscht.

Weitere Themen: Take-Two Interactive

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz