Roaming-Gebühren: Ab heute günstiger im Ausland telefonieren und surfen

von

Surfen und Telefonieren im EU-Ausland wird ab heute günstiger. Die maximalen Kosten für Minuten und Megabytes im Urlaub sanken ab dem 1. Juli 2013 um bis zu 36 Prozent. Auch empfangene Telefonate und SMS tun ab sofort weniger weh.

Roaming-Gebühren: Ab heute günstiger im Ausland telefonieren und surfen

Ab heute gelten also folgende maximalen Gebühren für Telefonie und mobiles Internet innerhalb der EU:

Gute Nachrichten also. Es wird aber noch besser, nämlich in genau einem Jahr. Ab dem 1. Juli 2014 sinken die Gebühren nochmals — dann sogar um mehr als 55 Prozent. Besonders stark gesenkt werden auch in der nächsten Stufe die Kosten für Datenverkehr.

Am Beispiel einer vierköpfigen britischen Familie illustriert die EU-Kommission, wie viel man mit den ab heute gültigen Gebühren-Obergrenzen im Urlaub sparen kann:

Neelie Kroes, EU-Kommissarin für „Digitale Agenda“ und Vizepräsidentin der Kommission, kündigte die Änderungen in ihrem Blog an. Die Telekom präsentiert die neue Gebührenstruktur für Daten- und Telefonie-Roaming (danke Lars) auf einer Übersichtsseite. Die Preise dort sind natürlich bereits inklusive Mehrwertsteuer.

(via Caschys Blog, Bildquelle: Woman talking by phone on a beach via Shutterstock)

Weitere Themen: Speedport W 504V, Speedport W 102 Stick, Speedport W 100XR, Speedport W 500, Speedport W 101 Stick, Speedport W 100 Stick, Speedport W 100 Card, Speedport W 303V Typ B, Speedport W 303V Typ A, telekom


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz