THQ - Firmengründer verstorben

Leserbeitrag
2

Der Firmengründer von THQ, Jack Friedman, ist im Alter von 70 Jahren in einem Krankenhaus verstorben. Friedman gründete im Jahr 1970 den Spielzeughersteller LJN, doch nach nur 15 Jahren wurde der Hersteller von MCA aufgekauft. Nach ein paar Jahren gab MCA das Unternehmen an Acclaim weiter. Er verließ LJN und gründete im Jahr 1989 den heutigen Spieleentwickler sowie Publisher THQ. Bis 1995 war er der Geschäftsführer beim Videospielkonzern. Nach 1995 gründete er erneut ein neues Unternehmen der den Namen JAKKS Pacific trägt. In Kooperation mit THQ produzierte JAKKS Pacific die WWE-Reihe, allerdings trennte man sich im letzten Jahr wegen eines Streits.

Das ist die offizielle Meldung von JAKKS über den Tod von Jack Friedman:

”Jack war ein legendärer Spielwarenerfinder und ein echter Koloss in unserer Industrie. Er widmete seine Talente in den Jakks Pazifik seit 15 Jahren, und er wird arg vermisst. Friedman war auch ein Philanthrop und Unterstützer der Gesellschaft Jakks Sorge-Programm, das Wert von mehr als 40 Millionen $ von Spielsachen schenkte und Schule Kindern um die Welt liefert. Die Geschäftszeitschrift im letzten Jahr erkannte Jakks als einer ”20 erste Korporative Philanthropen in Los Angeles an.”

Weitere Themen: Company of Heroes 2 Demo, Company of Heroes 2, Darksiders 2 Demo, THQ

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz