THQ - "TV-Werbung für Videospiele ist unsinnig"

Leserbeitrag
1

Fast jeder Publisher startet vor der Veröffentlichung eines Blockbusters-Titel eine Werbe-Kampagne, die im Fernsehen ausgestrahlt wird, um die Leute von ihrem Produkt zu überzeugen. Jedoch ist man nicht ganz so überzeugt von der Resonanz, die durch die TV-Werbung erzielt wurde. So sieht es zumindest bei Danny Bilson, Vizepräsident bei Publisher THQ, aus. Er äußerte sich in einer Marketing-Diskussionsrunde mit Microsofts Albert Penello und Nintendos Reggie Fils-Aime nicht gerade positiv über den Versuch neue Kunden durch Fernsehwerbung zu gewinnen.

”Eine der größten Fragen, die wir uns selbst stellen müssen, ist doch: Wie wichtig ist der Fernseher? Wie wichtig ist der Fernseher für Core-Gamer einer nicht auf dem TV basierenden Marke? Ich denke das Fernsehen hat eine gewisse Relevanz für WWE und UFC, ganz einfach weil dies TV-Marken sind. Aber unsere anderen Produkte? Die Frage ist wirklich ernst gemeint”, so Bilson.

Er meint, dass man die Millionen, die man in Fernsehwerbung investiert, besser über das PlayStation Network oder den Xbox Live Marktplatz stecken sollte.

”Es ist so verdammt teuer, vor allem wenn man in Betracht zieht, was man mit zwei Millionen US-Dollar – so viel kosten ein paar TV-Spots während der Übertragung eines Sport-Großereignisses – sonst noch so anfangen kann. Was könnte ich dort draußen damit machen oder im Internet? Oder direkt beim Kunden? Wisst ihr, wo ich Werbung machen möchte? Ich möchte Werbung auf Xbox Live machen. Ich möchte Werbung über das PSN machen, weil das jede Nacht der Knopf ist, den ich Zuhause anschalte. Und dann kommt dieses Frontend, dann kommen diese Fenster, und all diese Werbung erreicht mich sofort, weil ich eben ein Core-Gamer bin. Das ist es, wo ich investieren möchte. Fernsehen ist nur ein großes Fragezeichen für mich.”

 

Weitere Themen: Company of Heroes 2 Demo, Company of Heroes 2, Darksiders 2 Demo, THQ

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz