THQ - Negative Zahlen im ersten Quartal

Maurice Urban
1

Der kalifornische Publisher THQ präsentierte nun seine Zahlen für das erste Quartal des Finanzjahres, beendet am 30.Juni 2011. Und man hat eher schlechte Nachrichten zu überbringen.

THQ - Negative Zahlen im ersten Quartal

THQ verzeichnet nämlich einen Nettoverlust von 38,4 Millionen US-Dollar, was die circa 30 Millionen aus dem Vorjahr noch einmal übersteigt. Immerhin konnte man aber den Nettoumsatz um knapp 50 Millionen auf 195,2 Millionen $ steigern.

Die Schuld für die schlechten Ergebnisse wird unter anderem auf Red Faction: Armageddon und die an Kinder gerichteten Lizenztitel geschoben, die Verkaufszahlen lagen so deutlich unter den Erwartungen.

“Wir sind enttäuscht von unserer Performance im ersten Quartal”, so THQ President Brian Farrell. “Die Verkäufe von Red Faction: Armageddon und unserer Lizenz-Kindertitel waren unter unseren Erwartungen und der späte Release von UFC Personal Trainer wirkte sich ebenfalls negativ auf das Quartal aus.”

Interesse an einer Weiterführung des Red Faction Franchises hat man laut Farrell nicht, Entwickler Volition soll sich vielmehr auf die Saints Row Reihe konzentrieren, das Studio hat zudem noch Guillermo del Toros inSane in der Mache.

Bis zum Ende des Finanzjahres sind noch THQ Titel wie Warhammer 40k: Space Marine, UFC Undisputed 3 oder auch “WWE 12″ vorgesehen. Das dritte Quartal soll mit “Saints Row: The Third” das erfolgreichste in der Geschichte des Unternehmens werden.

Weitere Themen: Company of Heroes 2 Demo, Company of Heroes 2, Darksiders 2 Demo, THQ

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz