Toshiba bringt erstes 3D-TV ohne Brille nach Europa

Hüseyin Öztürk
2

Auf ihrer Jahreskonferenz Toshiba World in Bonn hat der japanische Hersteller den ersten seriengefertigten 3D-Fernseher ohne Brille für den europäischen Markt präsentiert. Bereits am 31. März soll der Marktstart erfolgen und erste Geräte an den Handel ausgeliefert werden. Jeder, der das nötige Kleingeld besitzt, kann dann ohne Brille 3D-Inhalte genießen.

Toshiba bringt erstes 3D-TV ohne Brille nach Europa

Das Fernsehgerät trägt die Bezeichnung 55ZL2G und präsentiert die Inhalte auf einen Quad Full-HD LCD-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung und 3.840 x 2.160 Pixeln. Mit dem neuen Modell von Toshiba gehören die lästigen 3D-Brillen endlich der Vergangenheit an und man kann seine Filme nun ohne Einschränkungen in der dritten Dimension genießen. Die Aufgabe der Brille übernehmen beim 55ZL2G Miniaturlinsen, die sich auf einer Schicht befinden und auf der Paneloberfläche angebracht sind. Sie sorgt dafür, dass der Betrachter jeweils eine unterschiedliche Perspektive der gleichen Szenerie für das linke und das rechte Auge angezeigt bekommt.

Anders als bei den bisherigen 3D-Fernsehern, wo die vorhandenen Brillen die Anzahl der Zuschauer limitierte, können beim neuen Toshiba Fernseher bis zu neun Menschen vor dem Gerät sitzen und die 3D-Inhalte betrachten. Verantwortlich dafür ist die im 55ZL2G verbaute Prozessorplattform CEVO-ENGINE, die für jede Person eine Perspektive berechnet. So muss man auch nicht starr vor dem Fernseher sitzen, sondern kann ohne Probleme auch den Kopf bewegen. Laut Toshiba erzeugt man mit dem 55ZL2G fünf Zonen bestehend aus neun Perspektiven und liefert für alle Zuschauer dank Face-Tracking ein optimiertes 3D-Bild passend zur Sitzposition.

An der brillenlosen Technologie arbeitet Toshiba bereits seit 2003 und hat nun mit dem 55ZL2G die Marktreife erreicht. Einen ersten Prototyp konnten die Japaner bereits 2005 präsentieren und 2010 führte man mit den TV-Geräten 12GL1 (12 Zoll) und 20GL1 (20 Zoll) die ersten brillenlosen Geräte in Japan ein. Neben dem 3D-Feature kann der Fernseher auch mit einer grandiosen Auflösung glänzen. Dies gilt nicht nur für hochauflösende Bilder, die sehr detailreich dargestellt werden, sondern auch für Filme. Mit Hilfe der neuen Resolution+ Version werden Inhalte in SD, HD, DVDs oder Blu-rays in die vierfache HD-Auflösung umgerechnet und wiedergegeben. Zusätzlich verfügt das Gerät auch über Smart TV für zusätzliche Inhalte aus dem Internet und die gängigen Komponenten wie Triple-Tuner, USB-Funktionen etc. Die komplette Liste mit allen Aussttattungkomponeten findet man auf der Produktseite des 55ZL2G.

Marktstart ist der 31. März und für rund 8.000 Euro kann man einen Toshiba 55ZL2G auch in das heimische Wohnzimmer stellen. Mal sehen, ob sich in Fachmärkten Menschentrauben um den neuen Fernseher bilden werden, um den 3D-Effekt live zu erleben. Hoffen wir, dass weitere Hersteller so schnell wie möglich nachziehen, damit die Preise sinken. Wer hätte schließlich nicht gerne so ein TV-Gerät in den eigenen vier Wänden.

Weitere Themen: LED, 3d, Toshiba Satellite Click 10, Toshiba Satellite 12, Toshiba AT270, Toshiba Excite 13, Toshiba

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz