Twitter für Android: Update bringt Foto-Filter

Daniel Kuhn
4

Twitter versucht fleißig, den eigenen Kurznachrichtendienst zu verbessern und sich somit gegen die anderen, immer stärker werdenden sozialen Netzwerke zu behaupten. Entsprechend haben nun die offiziellen Twitter-Apps für iOS und Android ein großes Update erhalten – von allen Verbesserungen, die nötig gewesen wären, hat Twitter allerdings welches Feature hinzugefügt? Richtig, Fotofilter.

Twitter für Android: Update bringt Foto-Filter

Twitter hat mal wieder ein großes Update für die eigenen iOS- und Android-Apps veröffentlicht. Die anfängliche Freude währt allerdings nicht lange, denn schnell wird klar, dass das Update hauptsächlich eine, sagen wir eher überflüssige Veränderung mit sich bringt: Fotos können nun mit allerlei Filtern überzogen und vermeintlich verschönert werden. Eine Funktion also, die inzwischen bei fast jeder App zur Standardausstattung gehört.

So nervig das Überangebot von Retrofiltern in Kamera- und so ziemlich allen anderen Apps auch ist, der Schritt von Twitter war abzusehen, nachdem Facebook die Twitter-Integration in Instagram stark beschnitten hatte. Seit einigen Tagen tauchen die mit dem Retro-Filter-Platzhirsch geschossenen Fotos nur noch als Link in den Tweets auf und werden nicht mehr als richtiges Foto angezeigt.

Nachdem Twitter angekündigt hatte, bis Ende des Jahres eine eigene Filter-Sektion in die offizielle App zu integrieren, die in Zusammenarbeit mit dem Filter-Produzenten Aviary entstehen soll, ging es mit dem gestern Abend veröffentlichten Update doch schneller als erwartet.

Die Twitter-App bietet nun 8 ziemlich gängige Filter-Typen, die nach der Aufnahme eines Fotos über dieses drübergeflanscht werden können. Ein dazugehöriges Video bietet eine kurze Anleitung, wie diese anzuwenden sind:

Ob diese Funktion nun allerdings ausreicht, um Nutzer von Instagram oder einer der abertausenden anderen Retro-Filter-Apps abzubringen und die Twitter-Filter zu verwenden, ist fraglich — auch wenn deren Integration zugegebenermaßen gut gelungen ist.

Jetzt seid ihr mal wieder gefragt – nutzt ihr die offizielle Twitter-App und freut euch über die Filtersektion, oder wären euch andere Verbesserungen wichtiger gewesen?

Download: Twitter für Android (kostenlos)

Twitter für Android (kostenlos) qr code

Quelle: Twitter-Blog [via Mobilegeeks]

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz