Prince of Persia - Ubisoft wollte den Prinzen in die heutige Zeit transferieren

Leserbeitrag
1

Jonathan Jacques-Belletête, ein ehemaliger Ubisoft-Mitarbeiter, hat nun in einem Interview bekannt gegeben, dass er und sein Team vor einigen Jahren an einem Prince of Persia gearbeitet haben, welches in der heutigen Zeit angesiedelt war. Doch leider wurde das Projekt eingestellt.

”Die Entwicklungsarbeiten an Prince of Persia Zero liefen damals bereits. Aber sie wollten es völlig anderes haben. Und zur damaligen Zeit war ich bekannt als jemand, über den man dachte: ’Oh, dieser Typ kann einige wirklich coole und verrückte Ideen haben’. Ubisoft wollte damals ein Spin-Off für Prince of Persia haben. Wir hatten einige wirklich atemberaubende Ideen mit dem Franchise…ihn zum Beispiel in der heutigen Zeit anzusiedeln. Also hatte ich da dieses kleine Team, und unser PoP war tatsächlich in der heutigen Zeit angesiedelt. Denkt ein bisschen an Day After Tomorrow, aber ersetzt den Schnee mit Sand und so. Es war wirklich abgefahren. Aber dann wurde das Projekt eingestellt, und anschließend haben wir die ganzen Far Crys gemacht”, so Jacques-Belletête.


Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz