Ubisoft - Handel mit Gebrauchtspielen soll erschwert werden

Leserbeitrag
37

Vielen Publishern ist seit einiger Zeit der Handel mit gebrauchten Spielen ein Dorn im Auge. Der Herausgeber Electronic Arts ist einer der ersten, der etwas dagegen tun möchte, indem in einigen Spielen ein einmalig benutzbarer Gutschein beiliegt. Mit diesem Gutschein kann man kostenlose Download-Inhalte herunterladen. Die Leute, die einen gebrauchten Titel erwerben, können das ganze für 10 US-Dollar nachkaufen

Natürlich ging diese Aktion von EA nicht unbeachtet an der Konkurrenz vorbei. Ubisoft hat offenbar auch Interesse an der ”10 US-Dollar – Aktion” von Electronic Arts.

Auf der Konferenz zum abgelaufenen Geschäftsjahr hat Alain Martinez, der CFO von Ubisoft, folgendes bekannt gegeben:

”Bezüglich des zu Geld machens von gebrauchten Spielen oder Download-Inhalten – die meisten der Spiele, die wir kommendes Jahr veröffentlichen werden, werden vom Start weg herunterladbare Inhalte haben. Wir schauen sehr genau in Richtung EA und deren 10-Dollar-Lösung. Möglicherweise werden wir diese Richtung ebenfalls irgendwann in Zukunft einschlagen.”

Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz