Ubisoft - Neues Franchise erst mit neuer Konsolengeneration

Leserbeitrag
1

Wer wünscht sich nicht ab und zu ein neues Gesicht oder Franchise am Videospielsternenhimmel zu sehen, statt die ewigen Aneinanderreihungen von Sequels, wie es momentan der Fall ist.

Nun hat sich Alain Corre, seines Zeichens Ubisoft Marketing Director für Europa, dazu geäußert. So sei das Setzten auf bereits etablierte Marken seiner Ansicht nach äußerst sinnvoll, da das Risiko bei neuen Videospielmarken zu scheitern in denen vergangen Jahren sehr gestiegen ist. Allein die Bekanntmachung und Werbung dafür würden schon unglaubliche Summen verschlingen, obwohl sich bis dahin noch kein Erfolg eingestellt habe. Deswegen setzte Ubisoft bis auf weiteres auf bereits etabliertes Franchise.

Erst wenn eine neue Konsolengeneration auf dem Markt kommen würde, wäre Corre bereit, neues Material auf den Markt zu werfen.

Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz