Ubisoft - "Die Industrie braucht neue Konsolen"

Leserbeitrag
27

Mit der Playstation 3 ist Ende 2006 die letzte Konsole der derzeitigen Generation erschienen. Seitdem halten sich Sony, Microsoft und Nintendo bei der Ankündigung einer neuen Konsole zurück.

Laut Yves Guillemot von Ubisoft ist das Fehlen neuer Konsolen allerdings einer der Gründe für die derzeitige Situation in der Industrie. Im Interview mit MCV meint er:

”Wenn wir uns die Geschichte der Branche ansehen merken wir, dass es Zeitpuntke gibt an denen es richtig ist eine neue IP vorzustellen und welche an denen es schwerer ist. Zu diesem Zeitpunkt des Lebenszyklus der Konsolen ist es möglich eine neue IP einzuführen, aber es wäre attraktiver wenn es neue Konsolen geben würde. Dann sind die Verbraucher neuen Dingen gegenüber offener. Wenn ein neues Format startet, versuchen wir die neue Technologie zu nutzen um den Verbrauchern neue Spiele und neue Ideen zu bringen.”

Durch die Veröffentlichung neuer Hardware würden auch die verantwortlichen Teams an Freiheit gewinnen. ”Sie können neue Sachen ausprobieren, das die Verbraucher neue Dinge wollen und erwarten”, so Guillemot. Der CEO des französischen Publishers weiter:

”Die Industrie braucht Innovation. Kinect, Move, 3DS, NGP – all diese Dinge helfen. Ja, das Zubehör und die Handhelds sind wirklich gut, aber ich denke es wäre toll für die Industrie, wenn sie von technologischen Fortschritten profitieren könnte. Es gibt viele Technologien die uns dabei helfen würden ein besseres Erlebnis abzuliefern und der Industrie helfen zu wachsen… und das ist ein Grund warum sich die Industrie in dieser Flaute befindet. Die Verbraucher mögen die derzeitigen Formate, aber es gibt nicht genug Kreativität am Ende eines Zyklus um wirklich mit dem Geschäft durchzustarten.”

Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz