Ubisoft - Verschiebungen aufgrund von Verkaufseinbußen

Leserbeitrag

Ubisoft hat heute verlauten lassen, dass zwei Spiele verschoben werden müssen. Der Grund ist, da die Verkaufszahlen im ersten Quartal um ganze 50% gesunken sind. Aber die deutlichen Verkaufszahlen von Call of Juarez: Bound in Blood und Anno 1404 waren enorm. Im zweiten Quartal werden wahrscheinlich ähnliche Zahlen erwartet, aber zurzeit kann man dazu noch nicht sagen.

Deshalb verschieb Ubisoft einige Spiele u.a. Splinter Cell: Conviction und Red Steel 2 bis Anfang 2010. Es scheint so, als hätte Ubisoft Angst, dass die Spiele im derzeitigen Markt untergehen würden.

Was weiterhin passiert, lässt sich abwarten.

Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz