Ubisoft - Website von einem wütenden Gamer gehackt

Leserbeitrag
43

Ubisoft machte in den letzten Wochen sehr stark von sich reden. Jedoch nicht im positiven Sinne. Der DRM-Kopierschutz, welcher derzeit in den PC-Versionen von Silent Hunter 5 und Assassin´s Creed 2 zum Einsatz kommt, füllt die Gamer geradezu mit Unverständnis und Wut. Diese Wut hat Ubisoft nun selbst erfahren dürfen.

Nachdem die DRM-Server bereits schonmal gehackt wurden, hat es nun die Website Ubi.com erwischt. Diese wurde von einem User namens Skidrow gehackt und lahmgelegt. Eingefügt wurde ein Bild mit folgendem Text:

UBISOFT
HACK3D by Skidrow
Crack will be released soon. Please be patient.

Das Bild könnt ihr euch in der Quelle ansehen. Die AKtion ereignete sich in der Nacht zum Sonntag. Ubisoft tauschte das Bild jedoch schnell durch eine Wartungsmeldung aus. Ubi.com ist mittlerweile wieder online. Der DRM-Kopierschutz von Ubisoft verlangt eine ständige Internetverbindung, auch wenn man im Singleplayer spielt. Bricht diese ab, und sei es nur für wenige Sekunden, fliegt man aus dem Spiel raus. Wenn der entsprechende Server ausfällt, können die Spieler -die ihr Spiel legal erworben haben- das Spiel nichtmehr starten, da keine Verbindung zum Server aufgebaut werden kann. Auch auf seine Savegames hat man in diesem Falle keinen Zugriff mehr. Sollten die Daten auf den Servern durch einen Fehler gelöscht werden, kann man das ganze Spiel von vorne anfangen. Mal ganz davon abgesehen, dass man sich dann vermutlich neu registrieren muss.

Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz