Project Café - Ubisoft findet Nintendos Neue gut

Jan

Viel bekannt ist nicht zu Nintendos nächster Konsole, dafür gehen aber umso mehr Spekulationen durch die Welt. Einer ist sich aber ganz sicher, dass Project Café, wie Nintendo die neue Konsole noch nennt, ein Renner wird: Ubsiofts CEO Yves Guillemot.

Project Café - Ubisoft findet Nintendos Neue gut

Wie Yves Guillemot in einem Investorgespräch sagte, werde Ubisoft große Teile der bisherigen HD-Arbeit mit wenig Aufwand auf die neue Nintendo-Konsole portieren können.

“Die Plattform, mit der Nintendo jetzt kommt ist wirklich fantastisch. Wir denken, sie wird extrem erfolgreich sein. Wir werden fähig sein, einen großen Teil der Arbeit zu nutzen, die wir bereits für die Xbox 360 und die PS3 erledigt haben, wenn wir Spiele für diese neue Plattform entwickeln. Wir werden Spiele also nicht komplett neu machen müssen. Wir werden die Kapazität der Konsole voll ausschöpfen und gleichzeitig die Ergebnisse nutzen können, die von den anderen Konsolen kommen.”

Das bedeutet jetzt aber hoffentlich nicht, dass Ubisoft nur Portierungen alter Titel und Asset-Recycling plant. Außerdem sagt es zwar nicht viel über die Kapazitäten der Konsole aus, aber wenn Guillemot überzeugt ist, schon jetzt die volle Kapazität der neuen Wii-Konsole auszuschöpfen, könnte das bedeuten, dass sie nur wenig besser als die aktuelle Generation ist. Damit wäre sie noch immer besser, aber Microsoft und Sony ziehen ja wahrscheinlich bereits nach und könnten dann kurz nach der Veröffentlichung der neuen Nintendo-Konsole schon wieder stärkere Geräte auf den Markt bringen.

Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz