Ubisoft: Ghost Recon sorgt für starke Quartalszahlen

von

Der Release von Ghost Recon: Future Soldier scheint sich für Ubisoft gelohnt zu haben: Der französische Publisher stellte jetzt seine Finanzergebnisse für das erste Quartal vor und freut sich über einen Zuwachs.

Ubisoft: Ghost Recon sorgt für starke Quartalszahlen

Im ersten Quartal konnte Ubisoft einen Umsatz von 131 Millionen € erzielen, ein Anstieg von 27,2% im Vergleich zum Vorjahr. Somit konnte man seine eigenen Prognosen übertreffen, Grund dafür sind vor allem die starken Verkaufszahlen von Ghost Recon: Future Soldier.

Das Online-Segment des Publishers sorgte für einen Umsatz von 27 Millionen Euro, ganze 112% mehr als im Vorjahr. Neben “Trials Evolution”, welches für kurze Zeit der erfolgreichste XBLA-Titel war, sind auch die free-to-play Titel recht erfolgreich gewesen.

Für den Rest des Geschäftsjahres hat Ubisoft unter anderem noch Assassin’s Creed 3, Far Cry 3 und Splinter Cell: Blacklist auf Lager.

Weitere Themen: Tom Clancy's Ghost Recon: Future Soldier , Assassin's Creed Unity, Child of Light, Far Cry 4, South Park: Der Stab der Wahrheit, Assassin's Creed III, The Division, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz