Ubisoft: Online-Geschäft führt zu Umsatzsteigerung

Maurice Urban

Der französische Publisher Ubisoft scheint mit Titeln wie Assassin’s Creed: Revelations weiterhin Erfolg zu haben – zumindest zeigen das die jüngsten Finanzergebnisse. 

Ubisoft: Online-Geschäft führt zu Umsatzsteigerung

Im Geschäftsjahr 2011-2012 konnte Ubisoft einen Umsatz von 1,061 Milliarden Euro verzeichnen, eine Steigerung von 2,1%. Dank einiger Kosteneinschränkungen freut man sich über einen Gewinn von 37,3 Millionen Euro.

Zu Verdanken hat man dies vor allem Assassin’s Creed: Revelations, Rayman: Origins und Driver: San Francisco (). Insgesamt sorgten Core Games für einen Umsatz von 578 Millionen Euro, Casual Games wie Just Dance trugen etwa 483 Millionen Euro bei.

Nicht zu verachten sind auch die Zahlen des digitalen Geschäfts, hier wurde der Umsatz um 110,8% auf 80 Millionen Euro gesteigert.

Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz