Ubisoft: Publisher verklagt die Black Eyed Peas

Maurice Urban

Rechtliche Streitigkeiten im Rahmen von Musikspielen sind nichts Neues, No Doubt hat etwa bereits Activision wegen der Verwendung ihrer Songs in Guitar Hero Spielen verklagt. Jetzt zieht auch Ubisoft vor Gericht.

Ubisoft: Publisher verklagt die Black Eyed Peas

Der französische Publisher verklagt nämlich die Black Eyed Peas. Hintergrund ist eine Vereinbarung, laut welcher Ubisoft alle Rechte an Videospielen zur Gruppe besitzt. BEP Music muss weiterhin innerhalb von zehn Tagen von Ubisoft vorgeschlagene Spiele akzeptieren beziehungsweise Änderungswünsche abgeben.

Bei der “Black Eyed Peas Experience” für Wii und Xbox 360 im Jahr 2011 hat dies noch geklappt, ein geplantes iOS Spiel wurde von der Gruppe bisher jedoch nicht bestätigt – tatsächlich hat Ubisoft schon seit März 2012 auf die Genehmigung gewartet, allerdings steht eine Antwort immer noch aus.

Verständlicherweise ist der Publisher darüber nicht erfreut, schließlich hat allein die Entwicklung bereits über 180.000 Euro verschlungen. Insgesamt beziffert man den verursachten Schaden auf mehr als 1 Million Dollar.

Via: GI.biz

Weitere Themen: Steep, Watch Dogs 2, The Division, Ghost Recon Wildlands, Assassin's Creed Rogue, Rainbow Six: Siege, Assassin’s Creed Pirates, Rocksmith 2014, Assassin's Creed 4: Black Flag, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz