TabletTouch Ad – spezielles Werbeformat für das iPad

Sebastian Trepesch

Für das iPad gibt es ein neues Werbeformat: Mit TabletTouch Ad können auf statischen Webseiten Apps und andere mobile Produkte auf besondere Weise beworben werden. Es ist eine Entwicklung der Hamburger apprupt GmbH, zu deren Kunden zum Beispiel Web.de Mobile, Handelsblatt und Men’s Health zählen.

Die Anzeige bindet der Herausgeber in seine Webseite ein. Es ist kein Banner im üblichen Sinne, sondern ein Element, das über den Standardinhalten liegt (Layer). Das kleine Werbekästchen zeigt eine Cover Flow-Ansicht mit Apps oder anderen Produkten an. Es wird nur Webseitenbesuchern angezeigt, die mit einem iPad surfen. Aktuell ist das Format in erster Linie auf iPad und iPad-Apps ausgerichtet.

“Mit der neuen Lösung TabletTouch Ad können wir Werbetreibenden nun auch sehr aufmerksamkeitsstark attraktive Umfelder für den immens wachsenden Web Traffic via Tablet-PCs bieten“, sagt Jascha Samadi, Geschäftsführer Marketing & Sales bei apprupt. Gegenüber macnews.de erklärt er die Beweggründe für die Entwicklung: “Auf dem iPad rufen viele Nutzer die stationäre statt der mobilen Webseite auf.” Und genau diese Nutzer sollen angesprochen werden. Die Positionierung und Farbgebung des Formats sowie die Anzahl der beworbenen Produkte innerhalb des TabletTouch Ad kann den Vorstellungen des Webseitenbetreibers entsprechend angepasst werden.

Die Vergütung apprupts erfolgt über ein Cost-per-Click-Modell: “Für den Werbetreibenden ist es somit vergleichweise risikoarm”, so Samadi. Der Webseitenbetreiber erhält im Rahmen eines Rev-Share-Modells eine prozentualen Anteil.

Wer mit dem Tablet unterwegs ist und ein Beispiel sehen möchte, wird auf  sz-online.de fündig. Obwohl nur in der unteren Ecke, ist es ist tatsächlich sehr auffällig – um nicht zu sagen: störend. Scrollt man die Webseite hinunter, bleibt das Kästchen an der entsprechenden Stelle des Inhalts “kleben”, springt aber wieder nach unten, wenn nicht mehr geblättert wird. Die normale Bannerwerbung der Webseite wird dadurch vermutlich weniger stark wahrgenommen. Der Leser kann das Fenster über einen Klick auf den orangenen Pfeil einklappen (Bild rechts).

Weitere Themen: iPad, United Internet

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz
}); });