Kino-Tipp: Shrek der Dritte

Leserbeitrag
2

(Cristina) Man muss das Kinojahr 2007 wohl unter das Motto "Aller guten Dinge sind drei" stellen. Denn von gleich drei Filmen gibt es diesen Sommer den dritten Teil zu sehen. Eine herrliche Steilvorlage für alle Freunde von Verschwörungtheorien und Zahlenspielchen. Rechnet doch bitte mal los, ob die Zahlen 3, 3, und 2007 in jedweder Kombination, kuriose Ergebnisse liefern.

Kino-Tipp: Shrek der Dritte

Shrek der Dritte
Nun widmen wir uns aber auch mal dem Inhalt des neuesten Werkes aus dem Hause Dreamworks. Denn das ist diesmal wahrlich voll gepackt mit allem, was man von einem Film-Highlight erwartet. Die Ereignisse überschlagen sich quasi im Königreich Far Far Away. Zunächst mal stirbt der Vater von Prinzessin Fiona, natürlich nicht ohne einen obligatorischen letzten Wunsch zu äußern: Shrek soll den Thron besteigen und gemeinsam mit Fiona sein geliebtes Königreich regieren. Das passt dem günen Oger, der nicht sonderlich gern im Mittelpunkt steht, sondern sich am liebsten wieder in seinen abgelegenen Sumpf zurück ziehen würde, natürlich überhaupt nicht in den Kram. Und tatsächlich – unter einer Bedingung soll Shrek seinem Schicksal entkommen können. Er muss den verschollenen Cousin von Fiona und somit letzten rechtmäßigen Thronfolger finden.

Das allein wäre natürlich Pipifax für die ganzen Helden, die sich im Lauf der Zeit im Shrek Universum angesammelt haben. Deshalb wird diese Mission noch durch diverse Nebenhandlungen erschwert. Fiona gibt kurz vor Shreks Aufbrechen zur Suche nach Prinz Artie ihre Schwangerschaft bekannt, Prinz Charming ergreift die Gunst der Stunde und will das Zepter an sich reißen, und Esel findet sich im Körper des gestiefelten Katers und umgekehrt wieder.

FSK: frei

Verleih: Universal Pictures

Website & Trailer:
Shrek der Dritte

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz