Valve - Keine Pläne für Source Engine 2

Leserbeitrag
4

Wie Gabe Newell, Gründer von Entwickler Valve, nun in einem Interview mit Develop verriet, hat man beim Studio aus Bellevue keine Pläne für eine Source Engine 2. Zwar ist die in Spielen wie z.B. Half-Life 2 und Portal 2 verwendete Engine bereits knapp 7 Jahre alt, laut Newell gibt es jedoch einige Vorteile wenn man an der Engine festhält.

”Ich denke, wenn man ein Spiel wie DOTA 2 sieht, merkt man wie die Entwickler deutlich mehr aus Source herausbekommen als die meisten Unternehmen mit ihrer von Grund auf neu gebauten Engine. Ich denke das Modell mit den schrittweisen Updates funktioniert wirklich gut für uns. Heißt das, dass wir einen architektonischen Punkt erreichen wo wir die Engine wechseln müssen? Nein.. bis jetzt konnten wir die Engine immer weiter vorantreiben.”

Weiterhin versucht man bei Valve auch nicht, seine Engine großartig zu bewerben. Natürlich freut man sich aber dennoch wenn sich andere Studios für die Source Engine entscheiden.

”Wir sind wirklich froh wenn ein anderes Studio unsere Engine nutzen will, aber wir werden nicht raus gehen und versuchen bei dem was Epic Games macht mitzumischen. Ein paar Leute haben unsere Engine genutzt und ich denke ein paar mehr werden sie nützlich finden, jetzt wo wir eine PS3 Edition haben. Wisst ihr, wir sind glücklich wenn die Leute unsere Tools benutzten wollen.”

”Unsere Philosophie besagt immer den besten Wert für unsere Verbraucher, aber auch für unsere Partner zu erstellen und momentan denke ich, dass es wertvoller für uns ist Dinge wie den Micro-Transaction Part von Steamworks zu verfolgen. Wenn wir das Micro-Transaction Modell entfernen und stattdessen uns mehr darauf konzentrieren würden, dass Studios die Source Engine benutzen, würden wir unsere Zeit nicht annähernd so effizient nutzen”, so Newell weiter.

Weitere Themen: Engine, Garry's Mod, Audiosurf, Portal 3, Global Offensive Steam, Half Life 3, Counter-Strike Demo, Left 4 Dead 2 Demo, Valve

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz