Valve - Eye-Vision: Games mit den Augen steuern

Steven Drewers

Valve schient in letzter Zeit ein Auge auf eine neue Technik geworfen zu haben, die es ermöglichen soll Computerspiele fast körperlos zu steuern. Das wäre nicht nur absolut Sci-Fi-mäßig und total cool, sondern auch sehr praktisch für körperlich eingeschränkte Menschen.

Das sogenannte “Eye-Tracking” erkennt per Sensor Augenbewegungen und wandelt diese in Steuerungssignale für den Computer um. Zwar scheint es unrealistisch ein Spiel ausschließlich mit den Augen zu steuern, dennoch kann man bestimmte Aktionen, wie einen Mausklick oder das simple Bewegen einer Spielfigur durchaus realisieren.

Auch wenn sich das Ganze verdächtig nach einem Kinect-Killer anhört, will Valve damit Menschen mit körperlichen Einschränkungen die Möglichkeit geben ihre Spiele zu spielen. Das ist übrigens nicht das erste mal, dass Valve sich in diesem Bereich engagiert. Untertitel für Gehörlose und eine spezieller Modus für Farbenblinde sind bei Valve Standard.

Inwieweit Eye-Tracking eingesetzt werden wird ist noch unklar. Valve’s Interesse an der Technik ist jedoch immens. Wir jedenfalls freuen uns darauf uns schon bald gar nicht mehr bewegen müssen um zu zocken.

Weitere Themen: Garry's Mod, Audiosurf, Portal 3, Global Offensive Steam, Half Life 3, Counter-Strike Demo, Left 4 Dead 2 Demo, Valve

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz