Vimeo für iOS jetzt mit nativer iPad-Unterstützung

Holger Eilhard


Schon seit einiger Zeit gab es eine offizielle iOS-App für das beliebte Video-Portal Vimeo im App Store. Dieser fehlte aber bis heute eine native iPad-Oberfläche. Mit der neuen Version der kostenlosen App steht diese ab sofort den iPad-Nutzern zur Verfügung.

Neben der iPad-Oberfläche, die es beispielweise erlaubt, gleichzeitig einen Clip zu schauen, während man nach anderen Videos sucht, wurde auch die iPhone-Version einer Frischzellenkur unterzogen. Die Vimeo-App unterstützt natürlich auch das Streamen von Videos an Apple TV mit Hilfe von AirPlay.

Neben der Wiedergabe von Videos bietet die neue App aber auch den Schnitt einener Clips, die direkt über die Anwendung hochgeladen werden können. Für die musikalische Untermalung der eigenen Videos haben die Entwickler den Vimeo Music Store in die App mit eingebunden.

Hier und da ist die Bedienung der App leider etwas hakelig. So öffnet sich auf dem iPad etwa die Hilfe zur App in einem winzigen Popup. Auch der eigentliche Player ist gewöhnungsbedürftig. Die Informationen zum gerade ausgewählten Video findet man unter dem Video. Beim Scrollen bewegt sich der gesamte Player unschön nicht nur nach oben und unten, sondern auch nach links und rechts.

Die im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona vorgestellte * setzt iOS 4.3 voraus und ist weiterhin kostenlos im App Store verfügbar.

(via Venture Beat)

Weitere Themen: Vimeo

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });