Total Annihilation: Chris Taylor hätte Interesse an einem Sequel

von

Mit Total Annihilation sorgte Chris Taylor für seinen Durchbruch. Nach den finanziellen Problemen seines Studios Gas Powered Games und der Übernahme durch Wargaming könnte er sich durchaus ein Sequel vorstellen – wirklich optimistisch ist er jedoch nicht.

Total Annihilation: Chris Taylor hätte Interesse an einem Sequel

Gas Powered Games aka Wargaming Seattle arbeitet derzeit an einem free-to-play MMO der “World of” Marke, Chris Taylor hat Total Annihilation aber noch nicht vergessen. Er würde zwar gerne an einem Nachfolger arbeiten,  ist sich jedoch auch der Herausforderung bewusst.

“Ich würde gerne ein Sequel machen, aber man kann nicht einfach so ein Sequel zu einem 17 oder 16 Jahre alten Spiel machen”, meint Taylor gegenüber VG247. ” Man muss es aktualisieren und der derzeitigen Situation anpassen. Aber es ist eine recht komplexe Frage: Wollen Leute ein angepasstes und weiterentwickeltes Spiel oder wollen sie einfach in der Zeit zurückreisen? Wollen sie überhaupt ein Total Annihilation 2 haben?”

Gas Powered Games wurde nach dem gescheiterten Wildman Kickstarter im Februar vom World of Tanks Entwickler Wargaming übernommen.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: World of Tanks Blitz, Wargaming


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz