Disa: Multimessenger muss WhatsApp-Unterstützung entfernen

Steffen Pochanke

Disa ist ein Multimessenger im Alpha-Stadium, der sich zum Ziel gesetzt hat, verschiedene Messengerdienste in einem Programm zu bündeln. Die Besonderheit von Disa ist, dass der Messenger neben SMS/MMS aktuell sogar WhatsApp unterstützt. Dieses Feature hat der WhatsApp Inc. aber überhaupt nicht gepasst.

Disa: Multimessenger muss WhatsApp-Unterstützung entfernen

Auf lange Zeit möchte der Entwickler von Disa alle wichtigen Messenger-Dienste in einer App bündeln. SMS/MMS, WhatsApp, Facebook und Google Hangouts sollen sich damit irgendwann nutzen lassen. Ein erster Meilenstein war die komplette Integration von WhatsApp, obwohl die WhatsApp Inc. keine offizielle API (Programmierschnittstelle) zur Nutzung der WhatsApp-Features in Drittanbieteranwendungen zur Verfügung stellt.

Bildergalerie DISA - WhatsApp Alternative

 Nicht mit der WhatsApp Inc.

Wie man es bereits von anderen WhatsApp-Projekten (WhatsApp+, WhatsApi) kennt, ist die Rechtsabteilung von WhatsApp nicht gerade gut auf solche Projekte zu sprechen und fordert deren Entwickler früher oder später auf, ihre Arbeit zu beenden. So ist es auch bei Disa geschehen. Der Entwickler Jake hat deshalb die Internetseite des Projekts vom Netz und die App aus dem Play Store genommen, um alle Spuren und den Code von WhatsApp zu entfernen.

Jake gibt jedoch nicht auf und erklärt, dass Disa in Zukunft nur als Basisversion mit SMS/MMS-Unterstützung zur Verfügung stehen werde. Weitere Messenger wie Facebook werden als Plugins angeboten und können vom Nutzer je nach Bedarf installiert werden. So könnte die Community dann WhatsApp- oder auch andere Messenger-Plugins für Disa entwickeln, ohne dass die App und ihre Entwickler Probleme mit WhatsApp bekommen.

Die Nachricht des Entwicklers in Bezug auf das Entfernen von WhatsApp findet ihr nachfolgend. Darin teilt Jake auch mit, dass das Facebook-Plugin kurz vor der Fertigstellung steht.

Hi all,

WhatsApp's legal has asked us to remove WhatsApp from Disa. It will be removed. The website http://www.disa.im is currently down as I still need to remove “all traces“ of the WhatsApp trademark.

In the next few days, Disa will be temporarily removed from the Play Store (WhatsApp is quite persistent on destroying “all traces“). We will then readapt Disa to support dynamic loading of services that will be created by the community (a.k.a third party plugins) (the effort here actually isn't that significant – Disa was written with this in mind from the start).

Disa will then only ship with a base install of SMS/MMS support (what you will download from the Play Store), and then users will have the ability to add in third party plugins (similar to how Miranda.im works).

Max is still working hard on Facebook. His work is very close to being completed, and I will soon start writing a Disa plugin for it.

I'm sorry for any inconvenience. It's been a fantastic month seeing something I loved working on in my summer months become so well adopted amongst the community.

To the plugin system we go!

-Jake.

Quelle: Caschys Blog

Weitere Themen: Disa, WhatsApp Hintergrundbilder, WhatsApp APK, WhatsApp Inc.

Neue Artikel von GIGA ANDROID