Wie funktioniert Whatsapp? – Einfach erklärt

Robert Schanze
3

WhatsApp auf Smartphones ist heute das, was früher der Messenger ICQ für Computer war und hat durch seine Funktionsweise die SMS bei vielen Nutzern vollständig ersetzt. Das liegt auch daran, weil der Messenger kostenlos ist. Er kann aber noch viel mehr. Wir zeigen euch, wie WhatsApp funktioniert.

367.985
Erste Schritte in WhatsApp

Inhalt:

Wie funktioniert WhatsApp

  1. Ihr installiert WhatsApp auf eurem Smartphone (oder Tablet mit SIM). Der Dienst ist grundsätzlich kostenlos (auch international) und für Android, iOS (iPhone), Windows (Phone) und Blackberry verfügbar.
  2. Nach der Installation sendet der Dienst eine SMS an eure angegebene Handynummer, um diese zu bestätigen (verifizieren).
  3. WhatsApp erkennt unter euren Kontakten automatisch, wer ebenfalls WhatsApp benutzt, und zeigt diese in einer Kontakt-Liste an. Mit Menschen, die kein WhatsApp haben, könnt ihr nicht über WhatsApp kommunizieren und müsst beispielsweise eine SMS schreiben.
  4. Tippt auf einen Kontakt, um den zugehörigen Chat zu öffnen. Ihr könnt nun drauf los schreiben.
  5. In einem Chat tippt ihr am oberen Rand auf das Büroklammer-Symbol, um Bilder, Musik, Videos, Dokumente oder Kontakt-Infos auszuwählen und zu versenden.

  6. Außerdem könnt ihr auch eine WhatsApp-Gruppe erstellen.
  7. Über den Tab Anrufe könnt ihr mit euren Kontakten telefonieren. Sofern ihr oder euer Gegenüber aber nicht in eurem WLAN-Netzwerk seid, können allerdings Gebühren anfallen.
  8. Im Tab Status macht ihr, ähnlich wie auf Facebook, in Whatsapp Status-Updates mit Bildern und Videos, die dann andere Kontakte abrufen und kommentieren können.
  9. Wenn euer Mobilgerät WLAN-Empfang hat oder ihr eine mobile Internetverbindung habt, zeigt euch WhatsApp automatisch an, wenn euch einer eurer Kontakte eine Nachricht geschrieben hat.

Hinweis: Wenn euer Smartphone nicht mit dem Internet verbunden ist, bekommt ihr die in der Zeit an euch geschickten Nachrichten dann angezeigt, wenn wieder eine Verbindung hergestellt wurde.

WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Free
WhatsApp Messenger
Entwickler:
Preis: Free
Neue Emojis 2018: Trauriger Kackehaufen, Eiszapfen und Party-Smiley

Vorteile von WhatsApp gegenüber der SMS

WhatsApp SMS
Nachrichten & Kosten Da WhatsApp kostenlos ist, lassen sich beliebig viele Nachrichten verschicken. Kostet pro SMS.
Bilder- und Video-Versand Nachrichten werden per WLAN gesendet. So können auch Fotos, Videos und andere Medien versandt werden. Nur Text. Keine Medien.
Gruppen-Chats Mit WhatsApp können sich Nutzer auch in Gruppen unterhalten. Keine Gruppen. Gleiche SMS muss an mehrere Kontakte gesendet werden.

Die schrägsten WhatsApp Smileys - und ihre Bedeutung

Wie funktioniert Whatsapp technisch?

Whatsapp ist immer im Hintergrund aktiv, aber keine Sorge, dabei verbraucht es fast keine Akkuleistung. Nach dem Starten des Telefons und der ersten Einrichtung von Whatsapp meldet sich die App an den Servern des Dienstes über die Internetverbindung des Smartphones an.

Wird eine Nachricht oder ein Bild versendet, geschieht das nicht über den Steuerkanal des Funksignals, wie bei der SMS, sondern die Daten werden über das Internet versendet. Besteht eine Verbindung zum mobilen Internet, dann werden die Daten darüber gesendet.

Wie und wo lädt man Whatsapp herunter?

WhatsApp könnt ihr für Android, iOS, Windows, Symbian, Blackberry und Windows Phone downloaden. Die nötige App kann aus den offiziellen Stores und von der Betreiberwebseite heruntergeladen werden. Im Google Play Store (Android) sucht ihr dazu beispielsweise nach “Whatsapp” und bestätigt die Installation. Nach dem Download startet ihr WhatsApp über das neue angezeigte Symbol.

Der Download der Prorammdatei für Android, Symbian und Blackberry ist ebenfalls über die offizielle Webseite von Whatsapp verfügbar. Dabei wird das Programmpaket heruntergeladen, und nachdem die Bestätigung des fertigen Downloads auf dem Display zu sehen ist, kann dieses Paket geöffnet und installiert werden.

Ist Whatsapp wie Chatten bei ICQ und Co.?

Ja, Whatsapp ist wie chatten, nur mit dem Unterschied, dass man sich nicht mehr bei einem Programm anmelden muss, um online zu sein. Die Onlineaktivität wird auch nicht mehr so aktiv genutzt wie in Messenger-Diensten. Jeder kann jederzeit angeschrieben werden, solange die Internetverbindung besteht.

WhatsApp ist also wie ein Chatclient, außer dass der Empfänger an eine Telefonnummer gebunden ist und damit nur auf einem Gerät die Nachrichten empfängt. Allerdings gibt es auch da eine Lösung für:

Welche WhatsApp-Alternativen gibt es?

Threema lauter eine der bekannteste WhatsApp-Alternativen. Es gibt aber auch die Open-Source-App Signal. Andere Alternativen findet ihr hier:

Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 2,99 €
Threema
Entwickler:
Preis: 3,49 €
Signal – Sicherer Messenger
Signal - Private Messenger
Preis: Kostenlos

Warum ist WhatsApp kostenlos? Und warum wird keine Werbung angezeigt?

WhatsApp kostete früher rund einen Euro. Nach der Übernahme durch Facebook wurde der Dienst aber kostenlos, auch international. Ausnahmen bestehen, wenn ihr nicht in einem WLAN-Netzwerk eingeloggt seid. Dann verbraucht der Messenger besonders bei Telefonaten bestimmte Datenmengen, die euer Internet-Datenvolumen aufbrauchen, welches ihr bei eurem Mobilfunk-Anbieter gebucht habt.

Die damaligen Entwickler und Facebook haben sich bislang gegen Werbung in WhatsApp entschieden. Das muss aber nicht so bleiben: Es ist recht wahrscheinlich, dass auch WhatsApp bald personalisierte Werbung auf dem Smartphone anzeigen wird.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Mittelfinger-Smiley für WhatsApp – wichtige Funktion?
Mittelfinger-Smiley in WhatsApp: Habt ihr auf den Smiley gewartet?

Hat dir "Wie funktioniert Whatsapp? – Einfach erklärt" von Robert Schanze gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: WhatsApp für Android, Whatsapp für iPhone, WhatsApp für BlackBerry, WhatsApp APK, WhatsApp Hintergrundbilder, WhatsApp Inc.

Neue Artikel von GIGA ANDROID